Was kostet ein Wasserbett?

Ein Wasserbett ist für viele Menschen eine verlockende Option für einen erholsamen Schlaf und eine angenehme Nachtruhe. Ein Wasserbett kostet zwischen 1449,-€ und 4.000,-€. Der Preis wird unter anderem durch die Größe des Wasserbetts, die Qualität der verbauten Materialien sowie vom Design und eventuelle Zusatzoption bestimmt. In diesem Blog-Beitrag werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Faktoren, die den Preis eines Wasserbettes beeinflussen, und geben Ihnen eine grobe Vorstellung davon, mit welchen Ausgaben Sie rechnen können.

Woran erkenn man ein hochwertiges Wasserbett?

Wasserbetten gibt es in verschiedenen Preiskategorien, schon ab einpaar hundert Euro geht es los. Aber die Qualität kann stark variieren. Wenn Sie ein Wasserbett von guter Qualität suchen, sollten Sie auf folgende Merkmale achten:

1. Hochwertiges Vinyl für die Wassermatratze: Die Qualität des Vinyls ist entscheidend für die Langlebigkeit und Dichtheit der Wassermatratze. Wählen Sie am besten ein MESAMOLL® II Vinyl, das besonders strapazierfähig ist und über viele jähre seine Geschmeidigkeit behält.

2. Verstärkte Schweißnähte: Die Schweißnähte sind potenzielle Schwachstellen für Undichtigkeiten. Achten Sie darauf, dass diese extra verstärkt sind und sich auf der Unterseite der Matratze befinden, um die Haltbarkeit zu erhöhen.

3. Verleimte Ecken der Wassermatratze: Eine Dreifachverleimung sorgt für zusätzliche Stabilität und Haltbarkeit der Wassermatratze.

4. Für eine effektive Stabilisierung der Wassermatratze sorgen die “Vliese”. Diese füllen sich mit Wasser und sorgen für eine Dämpfung. Wichtig ist hier Wassermatratzen zu wählen bei denen die Vliese an den Ecken befestigt sind.

5. Zwei separate Wassersäcke: Wenn Sie das Bett mit Ihrem Partner teilen, ermöglichen zwei separate Wassersäcke, dass jeder individuell den Härtegrad und die Temperatur der Matratze einstellen kann, ohne die Bewegungen des anderen zu spüren.

6. Garantie: Ein Hinweis auf die Qualität ist eine längere Garantiezeit. Suchen Sie nach einem Wasserbett mit einer Garantie von mindestens 5 bis 10 Jahren, um die Sicherheit Ihrer Investition zu gewährleisten.

7. Probeliegen über einen längeren Zeitraum: Die Möglichkeit, das Wasserbett über einen längeren Zeitraum zu testen, ist wichtig, um festzustellen, ob es Ihren individuellen Bedürfnissen und Schlafpräferenzen entspricht. Nur durch einen längeren Test können Sie sicher sein, die richtige Wahl zu treffen. daher erhalten Sie bei Belando eine 100 Tage Umtauschgarantie auf die Wassermatratze.

Indem Sie diese Qualitätsmerkmale beachten, können Sie sicherstellen, dass Sie ein Wasserbett von guter Qualität erwerben, das Ihnen jahrelangen komfortablen Schlaf und Unterstützung bietet. Eine fundierte Entscheidung und gegebenenfalls eine persönliche Beratung können Ihnen dabei helfen, das perfekte Wasserbett für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Preisbeispiel für ein günstiges Wasserbett:

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Wasserbett und wollen bei Qualtität und Komfort keine Kompromisse eingehen? Dann ist unser Standard Wasserbett vielleicht genau das richtige für Sie. Wir haben ein Preisbeispiel für die Größe 180×200 für Sie erstellt.

  • Standardsockel für Wasserbetten 180×200 cm in 25 cm Höhe
  • Bodenplatte für Wasserbetten 180×200 cm
  • Premium Wasserbetten Bezug Lyocell 
  • Schaumrahmen
  • Strom sparende Sigma K Keramik Heizung
  • Mesamoll 2 Wassermatratze F6 inklusive Schutzwanne

Gesamtpreis: 1249,- €

Preisbeispiel für ein Premium Boxspring- Wasserbett

Was kostet ein Wasserbett an Strom im Jahr?

Die Stromkosten für ein Wasserbett betragen ca. 200,-€ – 300,-€ in Jahr und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Wie zum Beispiel der Heizleistung des Wasserbettes, der Energieeffizienz des Heizsystems, der Umgebungstemperatur, der individuellen Nutzungsgewohnheiten und den Strompreisen in Ihrer Region.

Für eine grobe Schätzung können wir von durchschnittlichen Werten ausgehen:

1. Heizleistung des Wasserbettes: Die Heizung eines Wasserbettes ist dafür verantwortlich, das Wasser auf die gewünschte Schlaftemperatur zu bringen und zu halten. Moderne Wasserbettheizungen haben eine Leistung von etwa 200 bis 400 Watt.

2. Energieeffizienz des Heizsystems: Hochwertige Heizsysteme sind oft energieeffizienter und haben einen geringeren Verbrauch. Achten Sie auf Herstellerangaben zur Energieeffizienz oder fragen Sie beim Kauf nach.

3. Nutzungsdauer: Die Nutzungsdauer pro Tag kann variieren. Die meisten Menschen heizen ihr Wasserbett nachts, während sie schlafen. Angenommen, das Wasserbett wird durchschnittlich 8 Stunden pro Nacht beheizt.

4. Strompreise: Die Kosten für Strom variieren je nach Region und Tarif. Informieren Sie sich bei Ihrem Stromversorger über die aktuellen Preise pro Kilowattstunde (kWh).

Nun können wir eine grobe Berechnung durchführen:

Beispielrechnung:
Angenommen, Ihr Wasserbett hat eine Heizleistung von 300 Watt und Sie heizen es 8 Stunden pro Nacht.

Stromverbrauch pro Nacht: 300 Watt * 8 Stunden = 2400 Wattstunden (Wh) oder 2,4 Kilowattstunden (kWh).

Angenommen, der Strompreis beträgt 0,30 € pro kWh.

Jährlicher Stromverbrauch: 2,4 kWh * 365 Tage = 876 kWh.

Jährliche Stromkosten: 876 kWh * 0,30 €/kWh = 262,80 €.

Bitte beachten Sie, dass dies nur eine grobe Schätzung ist und die tatsächlichen Kosten je nach individuellen Bedingungen variieren können. Um den genauen Stromverbrauch und die damit verbundenen Kosten für Ihr Wasserbett zu ermitteln, können Sie den Hersteller kontaktieren oder einen Energiemessgerät verwenden, um den Stromverbrauch über einen bestimmten Zeitraum zu messen.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner